Grundlagen der Rechnerarchitektur

Art der Vorlesung: Vorlesung/Übung
Semester: Sommersemester
Betreuer: Oskar Pusz
Dozent: Jürgen Brehm

  • Grundlagen der Rechnerarchitektur 5 LP, 2V+2Ü
    • Bachelor Informatik: GI
    • Bachelor Technische Informatik: GI
    • Bachelor E-Technik: diverse Modulgruppen
    • Bachelor "Nebenfach": diverse Modulgruppen

Bemerkungen

  • Übung (nur im SS): wöchentlich 2 h Gruppenübung
  • Testatklausur mit Bonuspunkteregelung

Lernziele

Der Studierende lernt grundlegende Konzepte der Rechnerarchitektur kennen. Ausgangspunkt sind endliche Automaten, Ziel ist der von Neumann-Rechner und RISC. Der Studierende soll die wichtigsten Komponenten des von Neumann-Rechners und der RISC-Prozessoren verstehen und beherrschen und in der Lage sein, einfache Prozessoren fundiert auszuwählen und zu verwenden.

Stoffplan

  • Systematik
  • Information
  • Codierung (FP, analog)
  • Automaten
  • HW/SW-Interface
  • Maschinensprache
  • Der von-Neumann-Rechner
  • Performance
  • Speicher
  • Ausführungseinheit (EU)
  • Steuereinheit (CU)
  • Ein-/Ausgabe
  • Microcontroller
  • Pipeline-Grundlagen
  • Fallstudie RISC

Vorkenntnisse

  • Grundlagen digitaler Systeme (notwendig)
  • Programmieren (notwendig)

Anmeldung und weitere Infos

Für diese Veranstaltung ist eine Online-Anmeldung über Stud.IP erforderlich. Bitte registrieren Sie sich (falls noch nicht geschehen) für Stud.IP und tragen Sie sich dort in die entsprechende Veranstaltung ein. Die aktuelle Prüfungsankündigung ist in Stud.IP zu finden (Reiter „Prüfungsankündigung“).