Grundlagen der Rechnerarchitektur

Art der Vorlesung: Vorlesung/Übung
Semester: Sommersemester
Betreuer: Oskar Pusz
Dozent: Jürgen Brehm

  • Grundlagen der Rechnerarchitektur 5 LP, 2V+2Ü
    • Bachelor Informatik: GI
    • Bachelor Technische Informatik: GI
    • Bachelor E-Technik: diverse Modulgruppen
    • Bachelor "Nebenfach": diverse Modulgruppen

Bemerkungen

  • Übung (nur im SS): wöchentlich 2 h Gruppenübung
  • Testatklausur mit Bonuspunkteregelung

Lernziele

Der Studierende lernt grundlegende Konzepte der Rechnerarchitektur kennen. Ausgangspunkt sind endliche Automaten, Ziel ist der von Neumann-Rechner und RISC. Der Studierende soll die wichtigsten Komponenten des von Neumann-Rechners und der RISC-Prozessoren verstehen und beherrschen und in der Lage sein, einfache Prozessoren fundiert auszuwählen und zu verwenden.

Stoffplan

  • Systematik
  • Information
  • Codierung (FP, analog)
  • Automaten
  • HW/SW-Interface
  • Maschinensprache
  • Der von-Neumann-Rechner
  • Performance
  • Speicher
  • Ausführungseinheit (EU)
  • Steuereinheit (CU)
  • Ein-/Ausgabe
  • Microcontroller
  • Pipeline-Grundlagen
  • Fallstudie RISC

Vorkenntnisse

  • Grundlagen digitaler Systeme (notwendig)
  • Programmieren (notwendig)

Anmeldung und weitere Infos

Für diese Veranstaltung ist eine Online-Anmeldung über Stud.IP erforderlich. Bitte registrieren Sie sich (falls noch nicht geschehen) für Stud.IP und tragen Sie sich dort in die entsprechende Veranstaltung ein.