Untersuchung von Angriffszenarien aus dem Desktopberreich auf Linux-basierte Infotainmentsysteme im Automobil

  • Typ der Arbeit: Bachelorarbeit
  • Status der Arbeit: abgeschlossen
  • Betreuer: Christian Dietrich, Daniel Lohmann
  • Bearbeiter: Manuel Krüger
  • Ende der Arbeit: 13. Feb 2019

Im Desktopbereich existiert eine große Anzahl an Angriffsroutinen mit dem Ziel, Schwachstellen auf Desktop-Computern zu finden und auszunutzen. In den vergangenen Jahren rücken neben Desktopcomputern zunehmend auch Automobile in den Fokus von Hackern und Entwicklern von Security-Mechanismen. Dabei kommt den Angriffsroutinen im Automotivebereich eine immer größere Bedeutung zu, da sich die Automotive- und Desktop-IT immer ähnlicher werden. Ein Beispiel hierfür ist Automotive Grade Linux (AGL), eine Linux-Distribution adaptiert für den Automotivebereich. AGL wird immer häufiger in Infotainmentsystemen eingesetzt, da es bereits die Standard-Desktopschnittstellen und deren Protokolle beinhaltet. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, inwiefern die bestehenden Desktop-IT-Angriffsroutinen für Securityanalysen eines Infotainmentsystems im Fahrzeug anwendbar sind. Dieses soll im Rahmen der Arbeit untersucht werden.