Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: SRA/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: SRA/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Organic Traffic Control (OTC)

Ziel der Organic Computing Initiative ist die Erforschung von emergenten und selbst organisierenden Phänomenen und ihrer praktischen Nutzbarkeit in technischen Systemen. Ein derartiges technisches System zeichnet sich durch eine große Anzahl verhältnismäßig autonomer Agenten aus, die vornehmlich in lokalem Kontext mit begrenztem Horizont handeln und lernen. Diese Agenten kooperieren, um ein übergeordnetes Problem zu lösen. Ein vielversprechendes Anwendungsfeld für diese Technik ist die Verkehrssteuerung. Im Rahmen des Projekts „Organic Traffic Control“ wird ein Netzwerk adaptiver lernfähiger Verkehrssteuerungen entwickelt, um so die Möglichkeiten und Grenzen dezentraler organischer Steuerungssysteme zu erforschen. Im Rahmen dieses Projekts kooperiert das SRA mit dem Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB, Prof. Schmeck) der Uni Karlsruhe

Im Projekt werden zwei sich ergänzende Ansätze mit dem Ziel verfolgt, beide in einem System zusammenzuführen: Online lernende Steuerungen (Hannover) passen ihr Verhalten mittels Learning Classifier Systems an, die direkt auf die Umgebung reagieren. Der zweite Ansatz (Karlsruhe) verwendet eine Optimierung von Steuerungsparametern auf der Basis einer Offline-Simulation der Umgebung, wobei der Schwerpunkt auf der Entwicklung robuster Lösungen liegt. Bei der Kombination beider Ansätze wird der Parameterraum mittels Offline-Simulation grob durchsucht und anschließend online auf feinerer Ebene nachoptimiert. Beide Ansätze werden implementiert und anhand einer simulierten Modellstadt verglichen.

Die Projektpartner werden bei den Arbeitspaketen „Exploration“ und „System Design“ eng zusammen arbeiten. Auch bei den Arbeiten zum Aufbau einer mikroskopischen Verkehrssimulation und ihrer Evaluation werden Synergien genutzt. Hier herrscht auch ein reger Austausch mit dem Institut für Verkehrswirtschaft, Straßenwesen und Städtebau der Universität Hannover (ivh, Prof. Friedrich).

Das Projekt wird im Rahmen des Schwerpunktprogramms 1183 "Organic Computing" von der DFG gefördert. Die Forschungstätigkeit erfolgt in enger Abstimmung mit dem Projekt "Quantitative Emergenz".

Weitere Informationen zum Projekt "Organic Traffic Control".

 

 

 

Übersicht